Spacer
Canoo Logo
 in: 
case sensitive ss instead of ß
IMPORTANT: Please note that due to a name change, this site will be accessible via www.CanooNet.eu today onwards
 
| Dictionaries | Word Grammar | Wordformation | Sentence Grammar | Spelling (D) | Glossary | Index |  
| Overview | Noun | Verb | Adjective | Pronoun | Adverb | Article | Preposition | Conjunction | Interjection |
 

Reported speech

 
 
Direct speech
Conversion direct speech to reported speech 
Reported speech and subjunctive mood
Verb form substitution direct speech – reported speech 
Stylistic criteria


Direct speech

Direct speech is used to quote the words of a speaker or writer:

Er sagt: „Ich habe mich getäuscht.“
Sie behaupten: „Wir haben es nicht getan.“
Ich antwortete: „Mein Name ist Ferdinand.“

Direct speech requires an introductory verb like sagen, behaupten, fragen, meinen, denken, etc. What was said is quoted literally and, in written texts, enclosed in quotation marks.


Conversion direct speech to reported speech

It is also possible to quote somebody's words indirectly using reported speech:

Using the subjunctive mood
Er sagt, er habe sich getäuscht.
Sie behaupten, sie
hätten es nicht getan.
Ich antwortete, mein Name
sei Ferdinand.

Using a subordinate clause (and the subjunctive mood)
Er sagt, dass er sich getäuscht habe.
Sie behaupten,
dass sie es nicht getan hätten.
Ich antwortete,
dass mein Name Ferdinand sei.

Alternatives: a) infinitive clause, b) modal verb, c) giving the "reference" 
a) Sie behaupten, es nicht getan zu haben.
b) Sie wollen es nicht getan haben.
c) Nach ihrer Aussage haben sie es nicht getan.

See also: Reported question and Reported command.


Reported speech and subjunctive mood

Normally, the verb in reported speech is in the subjunctive I.

It is also possible to use the indicative, the subjunctive II or the complex verb forms with würde (see Table). There are hardly any rules regarding the mood in reported speech. Very often, the choice of a verb form is a stylistic rather than grammatical decision (see Stylistic criteria). Grammatically, the following rules apply:

In principle, the subjunctive I is always correct.

The indicative verb forms of the direct speech are replaced with the subjunctive I verb forms as follows:

Direct speech
  »  
Reported speech
Present indicative   »   Present subjunctive I
Er sagt(e): „Das Kind hat Hunger.“   »   Er sagt(e), das Kind habe Hunger.
Preterite indicative
Perfect indicative
Past perfect indicative
  »   Perfect subjunctive I
Er sagt(e): „Das Kind hatte Hunger.“
Er sagt(e): „Das Kind
hat Hunger gehabt.“
Er sagt(e): „Das Kind
hatte Hunger gehabt.“
  »   Er sagt(e), das Kind habe Hunger gehabt.
Future I indicative   »   Future I subjunctive I
Er sagt(e): „Das Kind wird Hunger haben.“   »   Er sagt(e), das Kind werde Hunger haben.
Future II indicative   »   Future II subjunctive I
Er sagt(e): „Das Kind wird Hunger gehabt haben.“    »   Er sagt(e), das Kind werde Hunger gehabt haben.


When the reported speech is expressed only by the subjunctive, the indicative is not possible.

Reported speech must always be expressed by at least one explicit feature (subjunctive or subordinate clause):

Direct speech Reported speech with subordinate clause  Reported speech with subjunctive only
Sie sagt: „Ich bin müde.“     Sie sagt, dass sie müde sei.
Sie sagt, sie sei müde.
also: NOT:
Sie sagt, dass sie müde ist.   Sie sagt, sie ist müde.


Subjunctive in direct speech is subjunctive in reported speech.

Direct speech: Sie sagte: „Ich käme, wenn ich Zeit hätte.“
Reported speech:  Sie sagte, dass sie käme, wenn sie Zeit hätte.
Sie sagte, sie
käme, wenn sie Zeit hätte.


Table: Substitute forms direct speech » reported speech

The table shows how to substitute the verb forms when direct speech is transformed into reported speech. The choice between the different possible tense and mood variants is often determined by stylistic criteria (see below).

Direct speech
Reported speech
Present indicative Er sagt(e): „Ich finde es gut.“ Present
subjunctive I
Er sagt(e), er finde es gut.
Er sagt(e), dass er es gut
finde.
Preterite
subjunctive II
Er sagt(e), er fände es gut.
Er sagt(e), dass er es gut
fände.
würde + Pres. infinitive
(Future I subjunctive II)
Er sagt(e), er würde es gut finden.
Er sagt(e), dass er es gut
finden würde.
In subord. clause only:
Present indicative

Preterite indicative

Er sagt, dass er es gut findet.
Er
sagte, dass er es gut findet
Er
sagte, dass er es gut fand.
 
Preterite indicative
Perfect indicative
Past perfect indic. 
Er sagt(e): „Ich fand es gut.“
Er sagt(e): „Ich
habe es gut gefunden.“
Er sagt(e): „Ich
hatte es gut gefunden.“
Perfect
subjunctive I
Er sagt(e), er habe es gut gefunden.
Er sagt(e), dass er es gut
gefunden habe.
Past perfect
subjunctive II
Er sagt(e), er hätte es gut gefunden.
Er sagt(e), dass er es gut
gefunden hätte.
würde + Perf. infinitive
(Future II subjunctive II)
Er sagt(e), er würde es gut gefunden haben.
Er sagt(e), dass er es gut
gefunden haben würde.
In subord. clause only:
Preterite indicative
Perfect indicative
Past perfect indicative

Er sagt(e), dass er es gut fand.
Er sagt(e), dass er es gut
gefunden hat.
Er sagt(e), dass er es gut
gefunden hatte.
 
Future I indicative Er sagt(e): „Ich werde es gut finden.“ 
Future I subjunctive I Er sagt(e), er werde es gut finden.
Er sagt(e), dass er es gut
finden werde.
würde + Pres. infinitive
(Future I subjunctive II)
Er sagt(e), er würde es gut finden.
Er sagt(e), dass er es gut
finden würde.
In subord. clause only:
Future I indicative

Er sagt(e), dass er es gut finden wird.
 
Future II indicative Er sagt(e): „Ich werde es wohl gut gefunden haben.“
Future II subjunctive I Er sagt(e), er werde es wohl gut gefunden haben.
Er sagt(e), dass er es wohl gut
gefunden haben werde.
würde + Perf. infinitive
(Future II subjunctive II)
Er sagt(e), er würde es wohl gut gefunden haben.
Er sagt(e), dass er es wohl gut
gefunden haben würde.
In subord. clause only:
Future II indicative

Er sagt(e), dass er es wohl gut gefunden haben wird.
 

Stylistic criteria

The above table shows that there are always several possible substitute verb forms when direct speech is transformed into reported speech.

As a general rule, the subjunctive I forms are used for reported speech.

Deviations from this general rule are frequent:
  • If the reported speech is expressed in a subordinate clause introduced by dass, it is also possible to use the indicative:

    Der Mann behauptet, dass er bereits bezahlt habe.
    or:
    Der Mann behauptet, dass er bereits bezahlt hat.

  • If the forms of the indicative and the subjunctive I are identical, the subjunctive II or the forms with würde are preferred:

    Direct speech
    Reported speech
    Sie sagten: „Wir finden den Weg nicht.“   Sie sagten, sie fänden den Weg nicht.
    Sie sagten, sie
    würden den Weg nicht finden.
    instead of: Sie sagten, sie finden den Weg nicht .
    Ich antwortete: „Ich heiße Ferdinand.“ Ich antwortete, ich hieße Ferdinand .
    Ich antwortete, ich
    würde Ferdinand heißen.
    instead of: Ich antwortete, ich heiße Ferdinand .
    Er behauptet: „Ihr habt mich bestohlen.“   Er behauptet, wir hätten ihn bestohlen.
    Er behauptet, wir
    würden ihn bestohlen haben.
    instead of: Er behauptet, wir haben ihn bestohlen.

    The würde-forms are frequently used in colloquial spoken language. In written standard German the subjunctive II is preferred.

    Exceptions are uncommon irregular subjunctive II forms that are considered affected in modern German. E.g. many irregular forms with umlaut:

    klänge, misslänge, stänke, träfe, stäche, schwämme/schwömme, vergösse, flösse, schösse, verlöre, schmölze, führe (fahren), grübe, wüsche, stürbe.

    In these cases, standard German also prefers the würde-forms:

    Er dachte, sie würden ihn erschießen (instead of: sie erschössen ihn).
    Sie sagten, die Quellen würden nach Schwefel stinken (instead of: die Quellen stänken nach Schwefel).
    Er behauptet, dass die Mücken ihn nie
    stechen würden (instead of: dass die Mücken ihn nie stächen).

    See also The würde-form.

  • If the verb is a 2nd person singular or plural form, many prefer the subjunctive II (or the würde-forms) above the subjunctive I:

    Man behauptet, du hättest das absichlich getan (instead of: du habest das absichtlich getan).
    Sie sagte, du
    würdest nicht zu mir passen (instead of: du passest nicht zu mir).
    Er sagt, ihr hättet unrecht
    (instead of: ihr habet unrecht).
    Ich dachte, ihr
    wärt schon weggegangen (instead of: ihr seiet schon weggegangen).

    But usually subjunctive I for the 2nd person singular of sein:

    Ich dachte, du sei(e)st schon weggegangen.






Copyright © 2000-2019 Informatique-MTF SA (IMTF), Route du Bleuet 1, 1762 Givisiez, Switzerland. All rights reserved.
Related terms dictionary: Copyright © 1996, 1997, 2011 by University of Tübingen.
Terms of use/Data protection | Contact
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen